Solltet ihr hungrig oder auf der Suche nach kleinen Geschenken in Berlin unterwegs sein, lohnt sich ein Besuch im Hallesches Haus in Kreuzberg. Dieser einzigartige Konzeptraum besteht inzwischen seit 2015: Die Räumlichkeiten sind historisch und haben schon als Postamt gedient mit ihren hohen Decken, gewölbten Bogengängen, einem privaten Innenhof und dem ursprünglichen Mauerwerk.

Heute dient die charmante Lokalität als Café, Restaurant und Veranstaltungsfläche. Außerdem kann man in dem liebevoll eingerichteten und amerikanisch angehauchten Gemischtwarenladen kleine Geschenke für Familie und Freunde finden. Es handelt sich dabei aber nicht um den üblichen Krimskrams oder klassische Touristensouvenirs, sondern um praktische, qualitativ hochwertige Produkte wie Pflanzen, Lebensmittel, Haushaltswaren und Küchenutensilien. Das vielfältige Konzept hinter dem Hallesches Haus macht es gerade so ansprechend: Es dient als Gemeinschaftsraum, in dem man entweder Stunden verbringen kann oder eben auf einen kurzen Sprung hineinschaut.

„Wir haben die Idee des amerikanischen Gemischtwarenladens erweitert: Ein Handelsplatz für praktische, qualitativ hochwertige Produkte, ein Restaurant für leckeres und genußreiches Essen und ein Ort, an dem man Veranstaltungen organisiert.“Jillian May, Oliver Cayless und Michelle Casciolo, Gründer | Quelle: IGNANT.

Wer möchte, kann sich im Hallesches Haus auch für Privatparties, Familienfeiern oder andere Veranstaltungen einmieten, denen die Inhaber sich dann anpassen. Das Restaurant selbst ist in einem großen lichtdurchfluteten Raum angelegt, wo den ganzen Tag über frisches Essen und Getränke serviert werden.

Das Restaurant arbeitet mit lokalen Anbietern und benutzt saisonale sowie biologische Zutaten. Es finden sich Sandwiches, eine Frühstücksauswahl und frisch gebackene Köstlichkeiten auf der Speisekarte. Die einer Kantine nachempfundene Essensauswahl bietet tagsüber saisonale Gerichte und ab nachmittags Wein- und Käsespezialitäten sowie Kaffee und hausgemachten Kuchen an. Hallesches Haus ist absolut jedem zu empfehlen, der einen Trip nach Berlin plant und es lohnt sich natürlich auch die Location als Fotomotiv zu nutzen.

Hallesches Haus
Tempelhofer Ufer 1, 10961 Berlin
Mon-Fri 10-8 Uhr, Sat 10-6 Uhr

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss.

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Hallesches Haus/Fotograf Marius Bauer.