Im Laufe der Zeit sind wir immer wieder auf viele beeindruckende Persönlichkeiten gestoßen, die entweder aus einer Notwendigkeit heraus oder aber aufgrund einer Lebensveränderung eine neue Leidenschaft entwickelt haben. Es gibt viele Umstände, die uns manchmal dazu zwingen, kreativ zu werden und uns auffordern, aus einer neuen Situation das Beste zu machen. So entstehen aber nicht selten ganz neue Perspektiven auf das Leben. Eine dieser spannenden Persönlichkeiten, die sich immer wieder neuen Herausforderungen stellt, ist die aus Kalifornien stammende Dreifach-Mutter sowie Bloggerin Ashley Petrone. Ashley hat unsere Aufmerksamkeit nicht nur mit ihrem wunderschönen und liebevoll-familiären Instagram-Kanal geweckt, hinter den lebensfrohen Bildern steckt auch eine bemerkenswerte Geschichte, die wir hier gerne mit euch teilen möchten.

2016 veränderte sich einiges im Leben der fünfköpfigen Familie, denn Ashley und ihr Ehemann Dino entschieden sich mit ihrer Rasselbande in ein kleines Wohnmobil zu ziehen, um zusammen auf nur 17 Quadratmetern zu leben. Natürlich wollten wir über diesen Schritt sowie die Veränderungen, die dieser außergewöhnliche Tapetenwechsel mit sich brachte, mehr erfahren. Aber lest doch am besten selbst…

„Während der Zeit im Wohnmobil habe ich viel über meine Designfähigkeiten gelernt. Wenn man manchmal Dinge anders angeht und sich außerhalb seiner eigenen Komfortzone begibt, führt das zu den besten sowie lohnendsten Ergebnissen.“Ashley Petrone

Wie sich Ashley und Dino kennenlernten

Ashley ist mit einer liebevollen sowie fürsorglichen Mutter aufgewachsen, die ein Faibel dafür hatte, ihr Zuhause ständig neu zu dekorieren und die es liebte, nach den besten Schnäppchen auf Trödelmärkten sowie bei Garagenverkäufen zu suchen. Etwas, das Ashley merklich geprägt hat. So ist es kein Wunder, dass sie schon als junges Mädchen ein starkes Interesse für Design und Inneneinrichtung entwickelte. Als Ashley dann als Teenager ihren zukünftigen Ehemann Dino kennenlernte, war das der Start einer wirklich rührende Liebesgeschichte. Eigentlich kannten Ashley und Dino sich schon aus Kindertagen, denn ihre Eltern waren sehr eng befreundet. Diese waren es schlussendlich auch, die einen Familienurlaub arrangierten, in welchem sich die beiden Teenager ineinander verliebten. Schon drei Wochen später waren die beiden verlobt und bis heute leben sie seit nunmehr 12 Jahre in einer glücklichen Ehe zusammen. Das Glück könnte auch nicht perfekter sein, mittlerweile haben sie zusammen drei aufgeweckte Kinder, die ihren Eltern viel Freude bereiten.

Ashley hat ihre Leidenschaft für Design sowie Inneneinrichtung trotz wachsender Familie weiterhin mit Begeisterung verfolgt. Während sie für einige Zeit ihre Kinder von zuhause aus unterrichtete, arbeitete Dino als Webentwickler. Doch auch Dino hat schon früh einige handwerkliche Erfahrungen auf dem Bau gesammelt, sodass sich die beiden perfekt ergänzen. Die zwei haben alle ihre Umbauarbeiten zusammen geplant und nebenbei fing Ashley an, ihren eigenen Blog zu betreiben, auf dem sie liebevoll sowie ungeschönt von ihrem turbulenten Familienleben berichtet und ihre Leidenschaft für Inneneinrichtung präsentiert.

Der Umzug in ein neues Zuhause

Im wunderschönen Santa Rosa Valley in Südkalifornien, einer Gegend mit malerischen Hügeln sowie großzügigen Grundstücken, lässt es sich ohne Zweifel gut aushalten. Einziges Manko: die Mietpreise, die in dieser Gegend in den letzten Jahren förmlich explodierten. Trotzdem hatten Ashley und Dino schon immer den Traum, hier ihr eigenes Haus zu bauen. Als sie das perfekte Stück Land zu einem unglaublichen Preis gefunden hatten, sagten sie direkt zu. Sie beschlossen ihr damaliges Haus, was im übrigen fünf Schlafzimmer besaß, zu verkaufen. So kam es dazu, dass Ashley und Dino nach einer günstigen Unterkunft suchten, während das neue Haus gebaut werden sollte. Doch schnell war klar, eine Mietwohnung war viel zu teuer. Also entschlossen sie sich nach einem Camper zu schauen und fanden ein perfektes Wohnmobil, welches bereits mit drei Etagenbetten ausgestattet war. Sie wollten etwas Neues erleben und als sich abzeichnete, dass sie dabei sogar noch die Möglichkeit hätten auf Reisen zu gehen, Geld zu sparen sowie zeitgleich sogar noch neue Abenteuer zu erleben – war es zu verlockend als die Entscheidung nicht zu treffen. Des Weiteren war der Umbau des Campers für Ashley die perfekte Chance, ihre Designarbeiten zu präsentieren und so verwandelten sie das muffige sowie unbequeme Innere des Wohnmobils in ein wirklich gemütliches Zuhause. Ein kleiner Ort mit einem hellen Raum, wo man sich trotz wenig Platz mit der ganzen Familie wohlfühlen konnte.

„Es war wirklich ein Lernprozess, wie man in diesem kleinen Raum zusammenarbeiten und koexistieren kann. Es ist, als wäre alles intensiviert und es gibt keinen Ort, an dem man sich flüchten oder wo man sich verstecken kann, wenn ein Problem vorliegt. Es zwingt dich, die Dinge zu klären.“Ashley Petrone | Quelle: designmom.com

Diese Erfahrung hat die ganze Familie noch enger zusammengeschweißt. Doch nachdem sie fast zwei Jahre auf kleinstem Raum zusammengelebt hatten, begann für die Familie ein neues Abenteuer. Statt ein Haus zu bauen, zogen sie in einen alten spanischen Bungalow und wie ihr es euch wahrscheinlich denken könnt, haben die beiden alles aus eigener Kraft renoviert. Doch die Zeit im Wohnmobil hat ihre Arbeit bis heute merklich beeinflusst. So schreibt Ashley auch oft auf ihrem Blog wie befreiend es ist, sich von vielen unnützen Dingen zu trennen sowie nur das Wichtigste zu behalten. „Going Tiny“ wie es im Englischen so schön heißt, hatte einen großen Einfluss auf ihr Familienleben, jedoch lernte Ashley dadurch auch eine Menge in Bezug auf ihre Designarbeit. Mittlerweile dekoriert sowie gestaltet sie immer noch Wohnmobile und richtet als Interieur-Designerin auch ganze Häuser ein. Mit ihrer aufgeschlossenen sowie ehrlichen Art ihr Familienglück sowie ihre Erfahrungen zu teilen, hat sie mit der Zeit immer mehr Follower für sich gewonnen und auch wir zählen mittlerweile zu ihren Fans. Also, schaut am besten selbst einmal bei der stilsicheren Bloggerin aus Kalifornien vorbei, denn es lohnt sich die Abenteuer von Ashley Petrone sowie ihrer reizenden Familie auf Instagram und auf ihrem Blog zu verfolgen.

 

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ashley Petrone.