Diese Liebesgeschichte klingt wie aus einem Hollywood-Film. Als Chris und Julia das erste Mal aufeinander trafen, holte Chris Julias Schwester gerade zu einem Blind Date ab. Wie es der Zufall oder das Schicksal so wollte, war auch Julia zu Hause und ihre Blicke trafen sich kurz. Liebe auf den ersten Blick? Vielleicht – denn nach dem Date erzählte Julias Schwester ihr, dass Chris eher ein Typ für Julia wäre. Und sie sollte recht behalten. Julia und Chris verabredeten sich und verstanden sich sehr gut, es dauerte allerdings eine ganze Weile bis sie sich eingestanden, dass es mehr als nur eine Freundschaft zwischen ihnen war. Julia war zwischenzeitlich in eine andere Stadt gezogen und die beiden führten einige monatelang eine Brieffreundschaft, bis Chris ihr endlich seine Gefühle gestand. Der Rest ist Geschichte. 2008 heiratete das Paar und als Julia mit der ersten gemeinsamen Tochter schwanger war, gründete sie ihren Blog Chris Loves Julia. Zuerst war es ein Blog über das Leben und den Alltag eines frisch gebackenen Paares, der eigentlich nur für enge Freunde sowie Familienmitglieder gedacht war.


Seit dieser Zeit hat sich viel verändert – der Name des Blogs ist allerdings geblieben. Im April 2011, als die beiden ein Haus kauften, begann Julia die Renovierungsarbeiten an diesem zu dokumentieren. Zu dieser Zeit arbeitete Chris als Marketingberater und abends, wenn er von der Arbeit nach Hause kam, renovierten die beiden ihr Haus in Eigenregie. Die Anzahl der Leser ihres Blogs wurden dabei stetig mehr und die beiden füllten ihn fleißig mit ihren gesammelten Erfahrungen zu Themen wie Design, Hausdekoration, DIY-Projekten sowie ganz persönlichen Einblicken in ihr Familienleben. Nur zwei Jahre später verkauften Chris und Julia das Haus aber schon wieder und zogen nach Idaho, da Chris dort ein neues Jobangebot bekommen hatte. Dieses Mal mit weit mehr Erfahrungen im Gepäck, suchten sie sich wieder ein renovierungsbedürftiges Haus, um soviel wie möglich selber gestalten zu können. Sie nahmen viele Änderungen an dem Haus vor und gaben sich große Mühe, ihr neues Eigenheim von einem gewöhnlichen, dunklen und veralteten Haus in ein familienfreundliches sowie zeitgleich funktionales Zuhause zu verwandeln. Diesen Prozess, der über drei Jahre andauerte, teilten die beiden fast täglich auf ihrem Blog. Mit ihren hilfreichen Tipps und Tricks konnten sie schnell eine unglaubliche Anzahl von begeisterten Lesern für sich gewinnen.

„Wir sind kein Vorher-Nachher-Blog. Wir sind ein Blog, der ständig dabei ist sich weiter zu entwickeln. Wir sind ein chaotischer, staubiger Blog, der sich immer wieder im Umbruch befindet.“Julia & Chris Marcum | Quelle: Instagram

Die kleine Familie ist mittlerweile gewachsen. Nach der Geburt ihres ersten Kindes Greta 2010, folgte 2014 ihre zweite Tochter Faye. Außerdem ist auch Charly, ein großer Pyrenäenberghund, bei der Familie eingezogen. So war es Julia und Chris immer am wichtigsten Räumlichkeiten zu schaffen, welche von der ganzen Familie genutzt werden können und wo sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen wohlfühlen. Chris war immer eine gewisse Funktionalität im Haus sehr wichtig, doch die Verschmelzung von Design mit traditioneller sowie moderner Architektur sollte nicht verloren gehen – ein Punkt, der vor allem Julia sehr am Herzen lag. Das Paar schaffte es sehr gut beides in Einklang zu bringen: Klare Linien, wunderschöne Muster, helle Farben im Zusammenspiel mit antikem Dekor und modernen Gemälden finden sich nun über all im Haus – ohne dabei den Komfort und die Familienfreundlichkeit zu vergessen.

„Ich würde sagen, mein Stil ist lässig, komfortabel, anspruchsvoll und familienfreundlich. Ich neige eher zur traditionellen Moderne. Ich mag die traditionellen Elemente, aber ich bin auch nicht übermäßig modern. Es sollte eine ausgewogene Mischung sein.“Julia Marcum | Quelle: domino.com


Was mit der Leidenschaft ihre Häuser zu renovieren und zu gestalten begann, wurde schnell zu einer Vollzeitbeschäftigung für Julia. Mit ihrem Blog geben die beiden authentische Einblicke in ihr Familienleben und ihre Projekte rund ums Haus. Im Jahr 2017 brachte Julia die dritte Tochter Polly zur Welt und schon ein Jahr zuvor beschloss Chris, seinen Job zu kündigen und sich voll und ganz auf die Familie zu konzentrieren sowie Julia bei der Arbeit am Blog verstärkt zu unterstützen. Chris Loves Julia wurde noch im selben Jahr bei den Domino Design Blog Awards 2017 zum besten Renovierungsblog ausgezeichnet. Mit ihrer Webseite und ihren Podcasts erreichen die beiden Hunderttausende Leser und Zuhörer.

Mit ihren inspirierenden, familienfreundlichen sowie oftmals preiswerten Einrichtungsprojekten und Renovierungen, hat uns das Ehepaar gezeigt, dass man sich auch ohne professionelle Kenntnisse ein eigenes einladendes Zuhause schaffen kann. Nachdem sie ihr Haus nun fast vollkommen fertiggestellt haben, wartet schon ein neues Projekt auf die Familie: Erst kürzlich haben sie sich eine Hütte in den Bergen gekauft und planen schon fleißig an einem wunderschönen Ferienhaus. Wir sind schon sehr gespannt auf dieses neue Projekt und werden Julia und Chris auch weiterhin auf ihrem Instagram-Kanal sowie ihrem Blog besuchen.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Julia & Chris Marcum.