Pinterest gehört immer noch zu den unterschätzten Plattformen, dabei entwickelt sich die visuelle Entdeckungsmaschine nach wie vor prächtig.

Laut den aktuellen Quartalszahlen konnte Pinterest in den letzten drei Monaten um 22 Mio. Nutzer wachsen. Im Vergleich zum Vorjahr liegt das Wachstum bei 71 Mio. Dabei ist die Plattform nicht nur in den USA relevant. Über 50% der aktiven Nutzer leben außerhalb der USA. Werfen wir einen Blick in unser direktes Umfeld, dann haben wir die Schweiz  sowie Österreich mit jeweils über 1 Mio. User und Deutschland mit über 7 Mio. In Deutschland werden zum Beispiel täglich über 4 Mio. Inhalte gespeichert. Dies lässt Rückschlüsse darauf ziehen, dass die Anwender auch in Deutschland sehr aktiv sind. Pinterest sieht sich allerdings nicht als soziales Netzwerk, sondern als Entdeckungsplattform:

Pinterest is the visual discovery engine. Our mission is to bring everyone the inspiration to create a life they love.

Die visuelle Suchmaschine

Wenn man möchte, dass die Nutzer Inhalte entdecken, dann funktioniert das unter anderem nur mit einer guten Suche. Dieses Kernelement beherrscht Pinterest sehr gut. Jeden Monat werden über 2 Mrd. Suchanfragen durchgeführt. Insbesondere für Marken kann Pinterest eine der relevantesten Plattformen sein, denn gerade das Entdecken von neuen Inhalten und Inspirationen steht bei den Usern im Vordergrund. 77% der aktiven Nutzer haben bereits neue Produkte oder Marken auf Pinterest entdeckt. Dabei haben 97% der 1.000 beliebtesten Suchanfragen keinen direkten Markenbezug, was wiederum vielfältige Chancen zur Positionierung von Produkten sowie Marken zulässt.

Ist Pinterest auch etwas für mich?

Ist meine Zielgruppe auch auf Pinterest vertreten? Natürlich trifft man auf Pinterest, wie bei fast allen Netzwerken, auf sämtliche Zielgruppen. Trotzdem ist es so, dass Pinterest vor allem von weiblichen Nutzern aktiv genutzt wird. 70% der Anwender sind weiblich und 72% dieser sind zwischen 18 und 44 Jahre alt.

Dass hier noch viele ungenutzte Potentiale liegen, sieht man nicht nur an den Nutzerzahlen, sondern auch an den Ausgaben für Werbeanzeigen. Pinterest-Anzeigen wurden bereits 2014 eingeführt und sind seit Anfang diesen Jahres auch in Deutschland verfügbar. Die Umsätze durch Anzeigen verdient Pinterest aber fast ausschließlich in den USA, weswegen gerade international noch ganz viel Luft nach oben ist.

Traut euch

Wir können jedem Unternehmen nur empfehlen sich mit der Plattform auseinanderzusetzen. Falls wir Euer Interesse geweckt haben, Ihr auf Pinterest starten wollt oder wir gemeinsam Kampagnen umsetzen wollen, dann meldet Euch bei uns. Wir haben Lust darauf die Plattform mit Euch gemeinsam zu rocken.

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Kewal via Unsplash