Wie ihr wisst, lieben wir es euch inspirierende sowie spannende Menschen von überall auf der Welt vorzustellen. Und wer könnte denn inspirierender sein als eine wundervolle Mutter? Vielleicht habt ihr in unserem Artikel über die Top-Mom-Blogger aus den USA bereits über Terra von Love and LaRock gelesen – heute möchten wir sie euch noch einmal genauer vorstellen und euch zeigen, wie sie ihr Familienleben so meistert.

Love and LaRock

Terra Gates wohnt gemeinsam mit ihren Liebsten – ihrem Mann Perry sowie ihrer Tochter Winter – in einem wunderschönen Haus in Colorado. Ihre Geschichte ist wirklich etwas besonderes und auf ihrem Blog erzählt sie ganz offen und ehrlich über alles, was ihr seit ihrer Schwangerschaft mit Winter widerfahren ist. Die 33-jährige Mutter scheint auf den ersten Blick ein traumhaftes Leben zu führen – aber so war es leider nicht immer. Nach der Geburt von Winter litt Terra an einer Postnatalen Depression und hatte Schwierigkeiten aus dieser Situation wieder herauszukommen. Aber sie hat es geschafft, konnte neu anfangen und ist nun bereit darüber zu reden sowie ihre Erfahrungen zu teilen.

Wenn man durch ihren Instagram Feed scrollt, kann man ihren wundervollen sowie liebenswerten Bildern einfach nicht widerstehen. Terra begann 2015 damit ihren Instagram Account zu professionalisieren, als sie mit Winter in der 17. Woche schwanger war. Ihre Posts behandelten also von Anfang an das Thema Familie sowie das Muttersein. Darauf aufbauend startete sie 2016 dann ihren eigenen Blog. Während sie auf Instagram häufig besonders fröhliche Bilder teilt, sind ihre Blogposts in der Regel intensiver, da sie hier ganz offen über die schönen aber auch schweren Seiten des Mutterseins spricht. Trotzdem wird in jedem ihrer Posts ihre unbändige Liebe für ihre Familie deutlich.

Postnatale Depression

Eine dieser besonders schweren Phasen war die Zeit nach Winters Geburt. Terra bezeichnet sich selbst als Überlebende einer Postnatalen Depression (PD) und jeder, der eine solche Zeit selbst durchmachen musste weiß, dass es ein Kampf ist. Nachdem sie die Depression überwunden hatte, entschied sich Terra offen über die Zeit nach der Geburt zu schreiben, um anderen zu zeigen, wie sie sich fühlte und wie sie versuchte mit der Situation klarzukommen. PD ist ein Problem, dass viele Frauen in den ersten Wochen nach der Schwangerschaft betrifft. Die Frauen kämpfen mit psychischen Problemen und sehen sich häufig nicht im Stande, sich um sich selbst sowie um ihr Baby zu kümmern. Terra entschied sich also dazu ihre Geschichte zu teilen, um damit anderen betroffenen Frauen zu zeigen, dass sie nicht allein mit diesem Problem sind. Außerdem wollte sie ihnen aufgrund ihrer eigenen Erfahrung helfen, besser über die Depression hinweg zu kommen. Sie erzählt auf ihrem Blog, dass es wichtig ist offen mit den Problemen umzugehen sowie diese nicht zu verstecken, weil sie einem peinlich sind. Terra holte sich schlussendlich Hilfe in einer Therapie, konnte sich dadurch ihrem Mann öffnen und schaffte es schließlich die PD zu überwinden. Sie ist nun wieder voller Freude für das Leben und genießt jede Sekunde, die ihr geschenkt wird.

Love and LaRock

„Ich erinnere mich noch so gut an diesen Tag. Ich wollte nicht nach Hause gehen. Ich wollte mein Baby nicht sehen, weil ich wusste, sie würde wieder weinen, so wie sie es jede Nacht stundenlang tat und ich war müde. Ich wollte an diesem Tag keine Mutter sein.“TERRA | QUELLE: LOVE AND LAROCK

 

Obwohl Terra diese harten Zeiten durchmachen musste, schaffte sie es weiterhin positiv zu bleiben und ihre Liebe für ihre kleine Tochter Winter wuchs von Tag zu Tag. Sie vergöttert ihre Tochter und genießt jede Minute, die sie zusammen verbringen. Als Mutter ist es ihr besonders wichtig, Winter nicht nur alltägliche Dinge wie das Anziehen oder auf Toilette gehen beizubringen, sondern Winter ebenfalls zu lehren, dankbar zu sein für die Dinge, die ihnen das Leben schenkt. Mutter und Tochter meditieren oft zusammen und es ist Terra besonders wichtig ihrer Tochter zu zeigen, dass ihre Mutter sie über alles liebt, alles für sie tun würde sowie immer für sie da sein wird.

„Als ich das erste mal in die Augen meiner Tochter sah, hatte ich das Gefühl als wüchse mir ein neues Herz, ganz für sie allein. Es war eine unglaubliche Verbindung und ich war so stolz ihre Mutter zu sein. Ich konnte Stunden damit verbringen ihr kleines Gesicht zu betrachten, ihre Falten in den Füßen und ich versuchte mir das Geräusch ihres Atems einzuprägen. Ich war wie im siebten Himmel.“Terra | QUELLE: Love and La Rock

 

Es gibt so viele spannende Geschichten auf Terras Blog zu entdecken und die offenen sowie ehrlichen Texte, die sie mit ihren Lesern teilt, geben einem ein warmes und schönes Gefühl. Vom Muttersein über die Achtsamkeit bis hin zu ihrer Leidenschaft für Mode, Terra schreibt über alles, was ihr in den Sinn kommt. Am schönsten und eindrucksvollsten sind aber ihre emotionalen Texte, in denen sie zum Beispiel Liebesbriefe an ihre Tochter verfasst. Hier kann man ihre Liebe sowie ihre Gefühle gegenüber ihrer Familie wunderbar begreifen und sie lässt ihre Leser an diesen Emotionen teilhaben.

Wir könnten noch Stunden weiter über Terra reden, aber um sie besser kennenzulernen, sollet ihr einfach selbst einen Blick auf ihren Blog sowie ihren Instagram Account werfen. Wir werden es definitiv tun und sind schon gespannt, was die Zukunft noch alles für sie bereit hält.

 

*aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Terra Gates / Love and LaRock.