Alle Outdoor-Begeisterten unter uns sollten The North Face® bereits kennen, aber auch bei den Trendsettern steht die Outdoor-Marke hoch im Kurs. Das US-Unternehmen aus Kalifornien verkauft seinen Kunden nicht nur warme und langlebige Jacken, sondern auch ein bestimmtes Image: Öko-Coolness für Outdoor- und Streetwear-Enthusiasten. Den aktuellen Hype um die Outdoor-Branche hat The North Face® mehr als verstanden und zeigt sich innovativ.

Ein probates Mittel, um eine Marke wieder in den Fokus zu rücken und im Lifestyle-Segment Fuß zu fassen, sind Kollaborationen. Durch verschiedene Kooperationen mit stylischen Mode- und Sportmarken kreiert The North Face® moderne, qualitativ hochwertige Functionwear, in der man wohl auch den kältesten Winter stylisch übersteht.

Die langjährige Erfahrung der Marke, die einzigartige Corporate Identity sowie der erfolgreiche Einsatz verschiedener Social Media Kampagnen und Marketingstrategien machen The North Face® zu einem Vorreiter in der Outdoor-Branche. Genau aus diesem Grund möchten wir euch heute The North Face® als Beispiel für unsere Kategorie „Best Practice“ vorstellen.

Die Marke

The North Face® ist eine Marke der VF Corporation und wurde 1966 von zwei passionierten Bergsteigern mit dem Ziel gegründet, Outdoor-Athleten durch die beste Ausrüstung auf die harten Bedingungen und Belastungen ihrer nächsten Abenteuer vorzubereiten. Alles begann mit einem kleinen Ladengeschäft in San Francisco. Heute ist The North Face® die weltweit führende Outdoor-Marke mit Hauptsitz in Kalifornien und vertreibt ihre Produkte weltweit in Premiumstores und Sportfachgeschäften. Die Produkte werden von Athleten getestet und durch Expeditionen geprüft – damit helfen sie den Menschen nicht nur Neues zu erkunden, sondern auch die eigenen Grenzen zu testen. Weiterhin schützt das Unternehmen seine Spielplätze in der Natur durch nachhaltigkeitsfördernde Programme und minimiert damit seine Auswirkungen auf das ökonomische Gleichgewicht des Planeten.

The North Face® Urban Exploration

Von der Wildnis geht es in die Stadt: Die Urban Exploration ist das Produkt der Neuaufteilung des Angebots von The North Face®. Mit Urban Exploration erweitert The North Face® das Sortiment um modische und funktionelle Bekleidung sowie Schuhe und Taschen mit asiatischem Einflüssen. Geprägt durch neuste Trends kreiert das Unternehmen ein einzigartiges Angebot an trendbewusster Outdoor-Bekleidung im Lifestyle-Segment. Spätestens nach der Zusammenarbeit mit dem New Yorker Label SUPREME und JD Sports, dem Produzenten von Sneaker und Sportmode, erschuf The North Face® den nötigen Hype, um sich erfolgreich in der Modewelt zu etablieren. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Zielgruppe der Outdoor-Brands ausschließlich aus Extrembergsteigern und Naturliebhabern besteht und genau diese erreicht The North Face® mit Gründung der Urban Exploration Lifestyle Stores.

Das Store Opening des Urban Exploration Stores in Berlin

Der europaweit zweite Urban Exploration Lifestyle Store von The North Face® hat im November 2017 in Berlin eröffnet. Die deutsche Hauptstadt entwickelt sich immer mehr zum Mekka für Streetwear-Fans und gepaart mit der Outdoor-Liebe der Deutschen ist sie der ideale Standort für das Lifestyle-Konzept. Mit dem Store schlägt The North Face® nicht nur die Brücke von funktionaler Outdoorbekleidung zu cooler Streetwear, sondern setzt mit exklusiven Kollektionen und Kollaborationen noch einen drauf. Unter anderem bringt die Marke die FW17 Japanese-designed Capsule Collection, Black Series, nach Berlin und macht den Store damit zur einzigen Location auf dem europäischen Festland, in der die Kollektion erhältlich ist. Im Store warten, neben weiteren exklusiven Kollaborationen, natürlich auch die Core Produkte der Urban Exploration Kollektion auf Outdoor- und Streetwear-begeisterte Berliner und Berlinerinnen. Zum Store Opening im November waren nicht nur namhafte Magazine und Pressevertreter geladen, auch Berliner Influencer, unter anderem Anuthida, Erik Scholz und Kevin Elezaj, erschienen zahlreich beim Event.

Social Media & Kooperationen mit Influencern

Wozu Social Media nicht alles gut ist: The North Face® schließt damit erfolgreich die Lücke zwischen on- und offline. So feierte The North Face® nicht nur letztes Jahr das 50. Firmenjubiläum mit einer globalen Social Media Kampagne, sondern auch die Eröffnung der neuen Urban Exploration Lifestyle Stores in London und Berlin hat der Outdoorhersteller unter Einsatz der sozialen Medien öffentlichkeitswirksam zelebriert. Im Fokus des letzten Store Openings in Berlin stand eine Urban Exploration Tour: Gemeinsam mit vier Influencern und einem Fotografen wurde das Lifestyle-Thema in einem urbanen Shooting in Berlin umgesetzt. Traumhafte Bilder sind auch das Ergebnis einer Influencer-Kampagne von Mercedes-Benz und The North Face®, welche im Sommer 2017 umgesetzt wurde. Unter dem Motto „Facing The North“ haben die beiden Marken eine gemeinsame Content-Kampagne umgesetzt, die durch eine Fotoreise von zwei Mercedes G-Klassen und dem Team der German Roamers durch Kanada und Alaska realisiert wurde. Die drei Fotografen der German Roamers, Hannes Becker, Johannes Höhn und Lennard Pagel, erfüllten die hohen Qualitätsansprüche der Marken und erreichten mit spektakulären Bildern via Instagram, Snapchat und weiteren Social Media Channels Millionen Menschen. Mit der ‚Content Creation Tour‘ haben Mercedes-Benz und The North Face® erstmals gemeinsam eine Outdoor-Tour realisiert, wobei The North Face® die Tourteilnehmer mit Outdoor-Bekleidung, Schlafsäcken, Duffle Bags und Zelten ausstattete.

Das Heritage Shooting

Um das Store Opening in Berlin zu feiern, hat sich The North Face® mit dem Fotografen Kane Holz zusammengetan und ein paar originale The North Face® Heritage Pieces auf einer Urban Exploration Tour durch Deutschlands Hauptstadt in Szene gesetzt – revolutionary then, iconic now! Das Shooting hat The North Face® mit vier erfolgreichen Influencern aus Deutschland durchgeführt und baut so weiter auf das Urban Exploration Thema der Marke auf. Neben Ebba Zingmark, die wir euch bereits hier in einem Interview vorgestellt haben, standen  StacyRichy Koll und Aaron Jamal Marx für die Influencer-Kampagne zum Store Opening vor der Kamera. Die Devise #neverstopexploring gilt bei The North Face® nämlich längst nicht mehr nur für Bergsteiger und Outdoor-Sportler. Dazu hat nicht zuletzt auch der Trend beigetragen, dass Vintage Pieces heute Streetstyle-fähig geworden sind. Beim Shooting kamen deshalb vier original Heritage Jacken zum Einsatz und wurden mit Kane Holz in urbanen Settings in Szene gesetzt, um die Vielfältigkeit der Jacke auch innerhalb der Stadt in den Vordergrund zu rücken.

Warum The North Face® ein Beispiel für Best Practice ist

The North Face® – mehr Outdoor, mehr Functionwear geht nicht und gepaart mit stylischer Streetwear scheint der Plan aufzugehen. Aus der US-Outdoorfirma für Bergsteiger, Nordic-Walking-Fans und ambitionierte Wintersportler wurde ein Trendlabel für Modebewusste geschaffen, dass die Macht von Social Media verstanden hat und die Wichtigkeit von Influencern gezielt einsetzt und für sich nutzt. Es ist eine gute Zeit für Outdoor-Marken, die auch The North Face® nutzt, um sich mit Influencern im Rücken als eine weitere Marke im Lifestyle-Segment zu platzieren.

Die hochwertigen, funktionellen Produkte, kombiniert mit einer durchgängigen Corporate Identity schaffen einen enormen Wiedererkennungswert. Die Marke hat sich in den letzten Jahren zu einer bürotauglichen Lifestyle-Marke entwickelt: Ob auf der Arbeit oder beim Spazieren gehen, man begegnet dem halbkugelförmigen Logo ständig im Alltag. Basierend auf dem bereits sehr guten Standing der Produkte wurden die richtigen Entscheidungen getroffen, um auf den sozialen Medien und in Zusammenarbeit mit Influencern das hochklassige Image der Marke zu bewerben und besonders die neuen Zielgruppen auf Instagram und Co. in ihren Lieblingsmedien abzuholen.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von The North Face®.