Wann immer man auf Instagram wunderschöne Fotos von einem kleinen, bezaubernden Dorf in Italien findet, ist es sehr wahrscheinlich, dass Simone Bramante dahinter steckt. Der stolze Vater liebt es, die Schönheit seines Heimatlands mit seiner Kamera zu dokumentieren und mitreißende Geschichten zu erzählen. Simone Bramante ist bekannt als Brahmino, der erste italienische Fotograf auf Instagram, mit mehr als 800.000 Fans.

Wann bist du das erste Mal mit Fotografie in Berührung gekommen?

Ich habe mit 18 meine erste Kamera gekauft und mich direkt verliebt.

Wie lange hast du gebraucht, um ein professioneller Fotograf zu werden?

Ich habe nie davon geträumt, meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Es war mehr eine Abfolge von Ereignissen und Situationen, die dazu führten, dass ich nach zwei Jahren harter Arbeit den Schritt gewagt habe.

Wie würdest du selbst deine Bilder beschreiben, worauf kommt es am meisten an beim Fotografieren?

Wenn ich ein Foto mache, versuche ich, die Gefühle in diesem einen Moment einzufangen. Das ist für mich das wichtigste.

Gibt es ein Rezept für das perfekte Bild?

Arbeite mit verschiedenen Lichteinstellungen, sei geduldig, lass dich auf dein Motiv ein und erzähl eine Geschichte. Das sind die fundamentalen Voraussetzungen.

Wo lebst du und wie sieht ein typischer Tag bei dir aus?

Ich lebe in Bologna, einer kleinen, perfekten Stadt, nicht weit vom Flughafen. Ich habe nie eine typische Routine gehabt, jeder Tag ist anders.

Was sind deine Lieblingsreiseziele und gibt es Orte, die du gerne noch sehen möchtest?

Einer meiner Lieblingsorte ist mein Land, Italien, mit all seinen kleinen, wunderschönen Städtchen, die mich immer wieder mit ihrer Einzigartigkeit und Schönheit beeindrucken. Ich würde sehr gerne nach Neuseeland und in die Antarktis reisen.

Wie sieht deine Grundausstattung aus, was muss unbedingt dabei sein?

Eine Kamera mit einer 35mm Linse und ein Laptop, mehr brauche ich nicht.

Hast du eine spezielle Methode oder Apps, die du benutzt, wenn du deine Fotos bearbeitest?

Zum Bearbeiten benutze ich ein paar Voreinstellungen in Lightroom.

Welchen Einfluss haben soziale Medien auf die Fotografie?

Fotografie hat sich zu einem Instrument gewandelt, um eine spezielle Botschaft rüberzubringen und soziale Medien sind das Medium, in dem diese Botschaft geteilt wird.

Wie arbeitest du mit sozialen Medien und wie empfindest du deinen Erfolg auf Instagram?

Ich verbringe nicht viel Zeit in sozialen Medien – ich glaube, dass alles was ich brauche und suche, nichts damit zu tun hat.


 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Simone Bramante