Adrianna Adarme aus Los Angeles ist mit ihrem Food-Blog A Cozy Kitchen bereits weltweit bekannt. Ihre Rezepte bezeichnet sie selbst als gut für die Seele: Neben allerlei Kuchen, Torten sowie Gebäck zeigt sie auch Rezepte aus Peru und Kolumbien, den Herkunftsländern ihrer Eltern. Auf ihrem erfolgreichen Instagram Account macht sie uns ihre Rezepte täglich mit ansprechenden Fotos schmackhaft und lockt uns damit auf ihren Blog, wo wir alles finden, um die Köstlichkeiten selbst zubereiten zu können.

Ihr Buch The Year of Cozy: 125 Recipes, Crafts and Other Homemade Adventures ist nach einem Backbuch mit Pancake-Rezepten ihre zweite von insgesamt drei Veröffentlichungen. Wir haben das Buch genauer unter die Lupe genommen und uns sogar an einem ihrer vorgestellten DIY-Projekte versucht. Das Ergebnis seht ihr in den Fotos – wie wir das Buch sonst fanden, könnt ihr im folgenden Artikel erfahren.

Die Aufmachung

The Year of Cozy folgt dem gleichen visuellen Schema wie auch die Fotos auf Adriannas Blog sowie Instagram Account. Die Fotos sind warm und freundlich, eben genauso cozy, wie wir es von der Autorin bereits gewohnt sind. Auf dem ansprechend gestalteten Cover finden wir auch direkt, was der Titel verspricht: Einen Kuchen im Anschnitt, der den Rezeptteil des Buches verkörpert sowie ein paar Blumen und eine Kordel, welche einen kleinen Vorgeschmack auf die beinhalteten DIY-Projekte geben. Beim ersten Durchblättern bleibt man bereits an vielen Projekten hängen, die man sofort auf die eigene To-Do-Liste setzen möchte. Rein optisch ist das Buch ein Hingucker, der das Interesse für den Inhalt zu wecken vermag.

Der Inhalt

The Year of Cozy ist sehr strukturiert: Es bietet uns zahlreiche zu den jeweiligen Jahreszeiten passende Projektideen, wobei es klar in die einzelnen Saisons und wiederum in die einzelnen Monate gegliedert ist. Dabei sind die gezeigten DIY-Projekte, Rezepte sowie allgemeinen Anregungen in die Kategorien „Do“, „Live“ sowie „Make“ unterteilt. Von der Aufforderung einen Herbstspaziergang zu unternehmen und dabei auf all die Dinge zu achten, welche die Jahreszeit ausmacht, bis hin zu leckeren Eisrezepten für den Sommer sowie kleinen DIY-Anregungen, die gerne auch mal das Haustier miteinbeziehen, gibt es für jeden etwas zu entdecken.

Obwohl das Buch saisonal unterteilt ist und auch für bestimmte Feierlichkeiten – wie zum Beispiel Ostern – Ideen bietet, sind diese niemals nur an diesen Teil des Jahres gebunden. Die Ideen sind absolut wandelbar sowie vielseitig einzusetzen. Die von uns gebastelten Namensschilder sind beispielsweise eine aus dem Buch entnommene Idee für eine Tischdekoration an Thanksgiving, die aber zu jeder anderen Festlichkeit genauso schön umzusetzen sind. Das Buch verspricht Inspiration für das ganze Jahr und ist perfekt für all diejenigen, die gerne schöne und vor allem verschiedene Dinge ausprobieren möchten.

Unser Fazit

Wer ein anspruchsvolles Buch mit den neuartigsten Ideen sucht, für den ist The Year of Cozy von Adrianna Adarme nicht die richtige Wahl. Wer sich wiederum gerne an kleinen Projekten probiert sowie nach Anregung sucht, die verschiedene Bereiche des häuslichen Lebens umfasst und die problemlos auch in einen stressigen Alltag zu integrieren sind, der wird an diesem visuell hübsch gemachten Buch seine Freude haben.

Wir mögen die Vielfalt an kreativen Ideen und finden es toll, dass einige Anregungen, die für manch einen Leser selbstverständlich erscheinen mögen, in inspirierende Aufgaben gepackt wurden – so werden schöne Dinge auch tatsächlich angegangen, wie zum Beispiel der erwähnte Herbstspaziergang. The Year of Cozy ist für uns eine schöne Anregung für kleine Familienaktivitäten oder für die gemütliche Bastelstunde am Sonntagnachmittag.

MerkenMerken