Jenni Radosevich zählt zu den bekanntesten DIY-Bloggern der Welt. Vom Bloggen auf der eigenen Website über ihr DIY Studio mit Workshops und kreativen Kursen bis hin zur eigenen Fernsehsendung: Jennis Bilderbuchkarriere als Influencer mit ihrem Blog I SPY DIY ist für uns Grund genug, ihr den heutigen Artikel zu widmen und ihren Werdegang etwas genauer zu beleuchten.

Now that we are out of 2016, I am finally getting a chance to wrap my head around it. It was a doozy of a year, and I have to admit, at the end of it I was burnt out from blogging in a major way. With the boom of new social platforms (Snap AND Insta-stories) I started to wonder how much is too much. I started focusing on how I was not doing enough, instead of celebrating the success I had in 2016: the launch of my product line #ispydiysupplies, a magazine cover, setting up #ispydiystudio, fun TV appearances, some projects that I am still managing to keep a secret, and a bunch of DIY projects that I am super proud of. I am so thankful for all these amazing opportunities, and am making a point to focus on the positive this year. I know I have been a little quiet across all my platforms, but I just wanted to say a giant thanks to everyone who has followed along with I SPY DIY for the last 7 years, and stuck by me as I evolve in this crazy world of blogging. I am easing into 2017, and shifting focus to more room makeovers and DIY interior design, which was one of my favorite parts of last year. I have a bunch spaces in the works, and can't wait to share them, so stay tuned! xx J 📸 by @lottie.lillian

A post shared by Jenni Radosevich (@ispydiy) on

Schon in jungen Jahren begeisterte Jenni sich für Designermode – da sie sich die Stücke nicht leisten konnte, musste sie improvisieren und begann, die Kleidungsstücke nach ihrer Designvorlage selbst zu schneidern. Nach einigen Jahren Übung bekam sie die ersten Komplimente für ihre Kreationen und war motiviert, in diesem Bereich weiterzuarbeiten. Ihre Karriere begann dann tatsächlich in der Modebranche, wo sie für das Magazin InStyle arbeitete. Weiterhin schneiderte sie teure Designerkleidung nach – was auch den Redakteuren der InStyle auffiel: Jenni bekam einen eigenen Artikel, wie man seine Kleidung personalisiert und erntete ausschließlich positive Reaktionen.

Jenni gründete, basierend auf dem Wissen, dass ihre Designs gut ankamen, im Jahr 2010 ihren Blog I SPY DIY, arbeitete aber weiterhin bei der InStyle, die ihr eine monatliche DIY-Kolumne einräumten. Ihr nächster Schritt war ein eigenes Do It Yourself-Buch I SPY DIY Style, das im Jahr 2012 erschien und sich mit günstigen Styles für junge Frauen zum Selbermachen beschäftigte. Nach Veröffentlichung des Buches begann Jenni, ihre Website in Vollzeit zu führen. Schließlich eröffnete sie das I SPY DIY Studio, in welchem alle ihre Projekte umgesetzt werden. Hier veranstaltet Jenny auch DIY-Events und Workshops zum Thema Basteln und Handwerken. Seit Eröffnung des Studios zählen neben Fashion-DIYs auch Projekte rund ums Haus zu ihrem Angebot.

Mit eigenen DIY Kits, die teilweise in Kooperation mit großen Firmen entstehen, unterstützt Jenni ihre Leser beim Nachmachen ihrer Projekte – und verdient dabei direkt auch noch Geld. Die gesponserten Artikel auf I SPY DIY sind alle bestens thematisch eingearbeitet: Meist sind Anbieter von Bastel- und Heimwerkerutensilien wie Lacken und Farben ihre Auftraggeber, sodass Jenni die Produkte wunderbar im Gebrauch darstellen kann. 2016 brachte sie ihre eigene Kollektion an DIY-Utensilien, ihre #ispydiysupplies, auf den Markt, die bis heute vertrieben werden und perfekt zu ihrem Blogdesign und dem typisch poppigen Farbschema ihrer Do It Yourself Projekte passen. Inzwischen bietet Jenni ihre kreativen Dienste auch außerhalb der eigenen vier Wände an: In Room Makeovers gestaltet sie Räume völlig neu und zeigt uns, dass sie auch außerhalb ihres bunten Repertoires wunderbare Ergebnisse erzielt.

Nachdem Jenni bereits mit einigen TV-Auftritten (z.B. bei Good Morning America) erste Kameraerfahrung gesammelt hat, wurde dieses Jahr ein größeres Filmprojekt angekündigt. Der amerikanische Fernseh-Riese HGTV (Home and Garden TV) begleitet Jenni und vier Freunde in der Serie My Flippin‘ Friends bei der Renovierung und Umgestaltung von Wohnungen und Häusern. Auf Jennis Instagram Account konnten wir bereits erste beeindruckende Fotos der Verwandlung sehen und auch die Pilot-Episode wurde bereits mehrfach ausgestrahlt. Wir warten derzeit auf die Information, ob die Serie fortgesetzt wird oder ob es bei einem Pilot bleibt.

Jenni hat auf ihrem bisherigen Karrierepfad alles richtig gemacht. Sie hat ihre Leidenschaft und ihr Talent mit unternehmerischem Denken vereint. Dabei ist sie grundsätzlich ihrem strahlenden, farbenfrohen Konzept treu geblieben. Wir werden weiterhin auf ihrem Blog ihre tollen, vielseitigen DIYs verfolgen und hoffen, dass Jenni noch viele weitere Möglichkeiten bekommt, neben ihrem eigenen wunderschönen Zuhause auch viele weitere Häuser mit Eigeninitiative zu verschönern.

 

*aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss