Im heutigen Artikel nehmen wir euch mit in die Welt von Elsie Larson und Emma Chapman, einem Schwesterngespann, die ihr Hobby in ein blühendes Business verwandelt haben. Wir möchten euch zeigen, wie sich A Beautiful Mess von einer Ein-Frau-Show zu einer internationalen Plattform entwickelt hat, die täglich tausende Frauen inspiriert – aber auch wie sie ihre Social Media Accounts individuell nutzen und welche Projekte sie sonst noch so parallel gestartet haben. Seid gespannt, es lohnt sich.

Vor über zehn Jahren, im Jahr 2007, gründete Elsie A Beautiful Mess als einen persönlichen Blog, ohne jegliche Intention, daraus jemals etwas anderes zu machen. Ein wenig später begann auch Emma zu bloggen. Erst im Jahr 2010 beschlossen die beiden, ihre Energie in das gleiche Projekt zu stecken und seither arbeiten sie gemeinsam an A Beautiful Mess. Da ihre Hauptthemen sich vor allem ums Kochen, Basteln und Innendekoration drehen, ist ihre größte Zielgruppe ein Spiegel ihrer selbst: Junge, kreative Frauen mit Ambitionen, die sich ein schönes und ausgeglichenes Leben gestalten wollen. Als der Blog der beiden Schwestern langsam begann, sich in ein Lifestyle-Unternehmen für Frauen zu verwandeln, fingen sie schnell an, weitere Leute einzustellen und so ein Team aufzubauen.. Derzeit zählt das Team neben den Schwestern ganze 16 Mitarbeiter. Das Einstellen von Mitarbeitern hat den beiden erlaubt, neue und weitere Projekte anzunehmen, an spannenden Aufgaben zu arbeiten und all ihre fantastischen Ideen auch tatsächlich umsetzen zu können.

Das tagtägliche Geschäft von A Beautiful Mess ist sicherlich ihr Blog, da er die Basis für alle anderen Projekte ist, die sich daraus abgespalten haben. Da viele der Angestellten als Autoren fungieren, gibt es täglich mindestens einen neuen Post zu lesen. Da es nur wenige Hauptkategorien gibt (DIY, Essen, Style, Bloggen und Dekoration), können Emma und Elsie bei den Unterkategorien sehr ins Detail gehen. Zum Beispiel ist die Kategorie Essen aufgeteilt in Drinks, Desserts, Süßigkeiten, Frühstück, Mahlzeiten und Häppchen. Damit haben es Leser sehr leicht, sich durch die Seite zu navigieren und finden genau, nach was sie suchen.

Das zweite große Projekt der Schwestern ist Oui Fresh, ihr Onlineshop. Hier verkaufen sie Produkte, für die sie selbst großes Interesse zeigen – Wellnessutensilien , schadstofffreie Kosmetik und alles aus den 90er Jahren. Im Shop findet man also Öle und natürliche Lippenstifte, aber auch Kleidung und Accessoires, die vom Stil der 90er inspiriert sind, wie zum Beispiel blumenförmige Sonnenbrillen. Die beiden bieten hier auch Boxen im Abonnement an (z.B. die Beauty Box), die mit natürlichen Beauty-Produkten verschiedener Marken gefüllt ist. Die Boxen sind monatlich limitiert und meistens restlos ausverkauft.

Ein weiteres großes Projekt von Elsie und Emma ist ihr Fotografie- und Technologie-Unternehmen A Color Story, welches sich auf mobile Foto-Apps, Lightroom Presets und Photoshop Actions spezialisiert hat. Ihre Fotobearbeitungs-App A Color Story gilt als Bestseller und wurde unter anderem bei Forbes, Domino und im App Store als beste neue App vorgestellt.

Wer nicht weiß, wie er die Presets und Actions von A Color Story anwenden soll – keine Panik. Auch darum haben sich Elsie und Emma gekümmert. Gemeinsam haben sie eine eigene Webseite mit eCourses aufgebaut, in der man alles rund um’s Bloggen, Social Media und Fotografie lernen kann. Hier erfährt man, wie man eine DSLR Kamera und Photoshop benutzt und wie man die dann bearbeiteten Fotos am Besten auf Instagram veröffentlicht. In der Blogging-Kategorie lernt man alles zum Thema Webdesign und wie man einen Blog in ein Unternehmen verwandelt. Die Kurse lehren einen wie man in kurzer Zeit ein erfolgreicher Blogger mit tollen Fotos wird.

Wer dachte, dass nach all diesen Projekten Schluss ist, der hat sich getäuscht. Es gibt noch mehr! In 2016 veröffentlichen Emma und Elsie ihr erstes Kochbuch namens Weekday Weekend, das mit köstlichen Rezepten gefüllt ist, die alle für Vegetarier und teilweise auch für Veganer geeignet sind. Das beste an eineinhalb Jahren Arbeit an diesem Kochbuch ist, dass die Schwestern im Voraus Rezepte auf dem Blog teilen und so herausfinden konnten, ob die Rezepte bei den Lesern auch gut ankommen würden. Zudem gab es einige Behind the Scenes-Posts, sodass aus der Arbeit an einem neuen Projekt gleichzeitig Inhalte für A Beautiful Mess entstanden sind.

Um ihre vielfältigen Projekte abzurunden: Elsie und Emma haben einen wundervollen Instagram-Account, welcher über 580.000 Follower zählt. Hier haben sie es geschafft, einen perfekten Mix ihrer eigenen DIYs, Rezepte und Dekorationsideen, wie auch einiger privater Bilder und vielen Regrams von kreativen Leuten zu erstellen. So bekommen sie einen einheitlichen Feed, der aus den inspirierenden Werken vieler verschiedener Frauen besteht, die in ihr helles und freundliches Farbspektrum passen. Wir ziehen den Hut vor diesem Power-Duo und ihrem Team; es scheint, als würde alles gelingen, was die zwei sich vornehmen. Wir sind gespannt zu sehen, was sich Elsie und Emma als nächstes ausdenken.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Elsie Larson und Emma Chapman.