Sebastian Trägner, besser bekannt als Traegi, ist passionierter Hutträger, mit Leidenschaft tätowiert und bekennender Kaffee-o-holiker. Weit gereist als Model und Fotograf, durch China, Amerika, Europa und Nordafrika, ist er nun in Köln zu Hause. Unsere Redakteurin Miriam hat den sympathischen 33-jährigen persönlich in Köln getroffen und in Sebastians Lieblingscafé Heilandt mit ihm über Themen wie Fotografie, die Social Media Welt und seine Inspiration geplaudert.

Stell Dich doch erstmal kurz vor….

Moin moin, ich bin Sebastian, 33 Jahre alt und komme aus dem schönen Köln.

Wie bist Du zu Deinem Instagram Account @traegi gekommen?

Traegi selbst ist mein Spitzname. So werde ich seit meiner Jugend genannt. Der Account selbst entwickelte sich mit der Zeit. Eigentlich auch erstmal ohne Hintergedanke, dass es etwas „Größeres“ werden könnte. Instagram war halt nice-to-have! Mittlerweile ist es dann doch eher zum Daily Business übergegangen, was natürlich Spaß macht! Ist schon schön, wenn man viel positives Feedback erhält und anscheinend mit der Bildsprache seine Follower inspirieren kann.

Wieso und wann hast Du deinen eigenen Blog online gestellt? Was war der Anstoß eine eigene Webseite zu gründen?

Dies hatte natürlich auch einen Businesszweck. Instagram mit Fotos zu bedienen und kleine, ausgewählte Texte/Fotos auf den Blog zu stellen. Der Blog traegi.com ist allerdings noch recht neu und ich bin da sehr autodidaktisch rangegangen. Einfach mal rumtesten und schauen wie es am Ende aussieht.

Welche Blogs und Social Media Kanäle inspirieren Dich bzw. verfolgst Du gerne?

Ich muss gestehen, dass ich eigentlich keine Blogs verfolge. Ich mag aber Fotos mit kräftigen Farben, schönem Bokeh und Lifestyle Geschichten, die nicht übermäßig gepostet werden. @agameoftones mag ich zum Bespiel gerne. Außerdem den Account meines lieben Freundes @marcokd.

„Wenn ich mir jemanden vor meine Linse wünschen könnte, dann wäre das auf jeden Fall Kate Moss.“Sebastian Trägner

Was machst Du wenn Du nicht in der Social Media Welt unterwegs bist?

Ich arbeite bei Herr von Eden in Köln. Ein Label, welches für klassische Mode inspiriert von den 20-60er Jahren (ein bisschen Richtung Dandy-Look), steht. Außerdem fotografiere ich viel!

Du selbst stehst nicht nur vor der Kamera, sondern bist auch als Fotograf tätig. Wen würdest Du gerne mal vor der Linse haben?

Am liebsten Personen, die von sich behaupten nicht sonderlich fotogen zu sein. Das ist eine Herausforderung, der ich mich gerne stelle und es ist immer schön, wenn sie selbst von den Ergebnissen überrascht sind. Wenn ich mir jemanden vor meine Linse wünschen könnte, dann wäre das auf jeden Fall Kate Moss.

Siehst Du dich selbst als Influencer oder eher im Bereich Fotografie?

Wenn ich wählen darf? Dann eher Fotograf. Das Wort Influencer wird irgendwie oft negativ behaftet. Wenn ich aber nach meiner Social Media Reichweite gehen würde, dann ist es wohl eher ersteres. Ich selbst sehe mich aber als entspannte Person, welche am liebsten mit Cappuccino an einer Kölner Straßenecke sitzt!

Womit fotografierst Du am Liebsten?

Mit meiner Fujifilm XT20 und dem Fujinon 35mm 1.4 Objektiv. Das ist sexy!

Wie bearbeitest Du deine Fotos?

Wenn es schnell gehen soll?  Dann per WLAN aufs Handy und via VSCO, aber ansonsten mit Lightroom und Photoshop.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Das Titelbild ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Sebastian Trägner / Traegi.