Verschneite Berge, sonnengetränkte Landschaften, überwältigende Horizonte – die australische Reisebloggerin und aufstrebende Fotografin Renee Hahnel hat sich aufgemacht, ihren Traum zu verwirklichen und uns mit ihren beeindruckenden Bildern die Schönheit der Natur näher zubringen.

Vor etwa 25 Jahren erblickte Renee Hahnel das Licht der Welt. Renee wuchs auf einer idyllischen kleinen Farm in der Nähe von Melbourne in Australien auf. Sie hatte das Glück in eine liebevolle und abenteuerlustige Familie geboren zu werden und war schon als Kind am liebsten draußen in der Natur unterwegs. Renee liebte es zu reiten, spielte gern im Schlamm und tobte mit ihrer Schwester auf der Farm herum. Renees Eltern brachten den Schwestern schon früh bei, dass es wertvoller ist Erfahrungen zu machen, als Besitztümer zu haben. Die Familie lebte stets sehr bescheiden und versuchte so viel Geld wie nur möglich für ihre Reisen zu sparen. Oft planten ihre Eltern kurze Wochenendtrips, um sich mit den Kindern eine Auszeit zu nehmen. Und als die Geschwister älter wurden, ging die Familie auf große Reisen nach Europa, Neuseeland und auf Abenteuertour durch Südostasien.

Schon bald wurde es Zeit für Renee, ihre ganz eigenen Erfahrungen zu sammeln. Nach ihrem ersten Studienjahr zur angehenden Logopädin, entschied sie sich für eine zweimonatige Rucksackreise durch Südamerika. Obwohl die Reise nicht wie erwartet verlief und sie einige Entbehrungen verzeichnen musste, war die damals 19-Jährige fest entschlossen, dass dies nicht ihre letzte Reise sein würde. In den kommenden Jahren war sie viel unterwegs und reiste durch Europa, Indien und Nordamerika. Trotz ihrer unbändigen Abenteuerlust wollte Renee allerdings ihr Studium beenden und als Logopädin in Melbourne arbeiten.

„In der Natur zu sein ist meine Therapie … es ist eine Zeit, in der ich ganz bei mir bin und die Wunder dieser großartigen Welt aufnehmen kann.“
Renee Hahnel | Quelle: Instagram.

Nach acht Jahren Beziehung machte ihre große Liebe Matthew ihr dann einen Antrag und kurze Zeit darauf heirateten die beiden. Renee und Matthew teilten schon immer eine gemeinsame Leidenschaft für das Reisen und die Fotografie. Da Matthew bereits seit langer Zeit als professioneller Fotograf arbeitete, war es also nicht verwunderlich, dass sich auch Renee immer mehr mit der Fotografie beschäftigte. Beide arbeiteten an ihren Karrieren und bauten ihre Social-Media-Präsenz stetig aus. 2015 entschied sich das Ehepaar, Australien hinter sich zu lassen und in die Staaten zu ziehen. Sie träumten schon lange davon in Amerika zu leben und so entschieden sie sich nach Colorado zu gehen. Obwohl sie noch nie dort waren, wussten beide, dass sie in der Nähe der Berge leben wollten. Renee und Matthew versuchten bereits seit einigen Jahren eine American Green Card zu gewinnen und wie es das Schicksal manchmal so will, wurden sie zum richtigen Zeitpunkt schließlich durch die DV-Lotterie ausgewählt und erhielten eine Aufenthaltsgenehmigung.

Sie packten all ihre Habseligkeiten ein, um ein neues, gemeinsames Kapitel in ihrem Leben zu beginnen. In dem Städtchen Boulder, Colorado fanden sie ein neues Zuhause. Wann immer sie Zeit hatten, versuchten die beiden Kurztrips zu machen, um die unglaubliche Natur, die jetzt direkt vor ihrer Haustür lag, zu entdecken. Mittlerweile hatte Renee weit über 100.000 Follower und die junge Bloggerin bekam immer mehr Jobangebote. Im August 2017 entschied das Paar, sich ganz dem nomadischen Lebensstil hinzugeben und ihre Vollzeitjobs gegen ein Leben im VW-Bulli einzutauschen. Die talentierte Bloggerin und ihr Ehemann planten einen Roadtrip, um alle 59 US-Nationalparks zu erkunden.

„Jeder hat andere Leidenschaften und Dinge, die einen das ganze Leben lang antreiben. Für mich ist es das Glück auf dem Gipfel eines Berges zu stehen, durch den Schnee zu snowboarden, einen epischen Sonnenuntergang einzufangen und die Einsamkeit des Campens in der Wildnis zu erleben. Es sind die Abenteuer und die Erlebnisse, auf die man sich freuen kann.“Renee Hahnel | Quelle: Instagram.

Die unbändige Reiselust von Renee Hahnel hat sie dazu gebracht, die ganze Welt zu bereisen. Mit ihren gerade einmal 25 Jahren hat sie schon über 31 Länder und fünf Kontinente gesehen. In kürzester Zeit hat die ambitionierte Bloggerin, Fotografin und Reiselustige mit ihren Abenteuergeschichten und ihrer atemberaubenden Fotografie eine begeisterte Fangemeinde für sich gewinnen können. Auf ihrem Blog Renee Roaming teilt sie alle ihre Erfahrungen, gibt hilfreiche Reisetipps und offenbart die Geheimnisse hinter ihren erstaunlichen Bildern. Für Renee gibt es noch so unendlich viel zu entdecken. Wir werden ihre Spuren auch weiterhin gern folgen und auch in Zukunft von der unermüdlichen Reisebloggerin berichten.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Renee Hahnel.