Der Umzug in ein sehr renovierungsbedürftiges Haus kann für viele zum Albtraum werden – nicht so für die Interieur-Designerin Cate St Hill aus London. Als Cate, ihr Freund sowie ihr Dachshund Francis ihre kleine Wohnung im Zentrum von London hinter sich ließen, um in ihr neu erworbenes Reihenhaus im viktorianischen Stil zu ziehen, gab es viel zu tun. Cate war es vor allem wichtig ihr neues Zuhause, das sich nun in Herne Hill im Süden Londons befindet, in einen hellen sowie ruhigen Rückzugsort zu verwandeln.

Bevor wir jedoch einen Blick in ihr frisch renoviertes Eigenheim werfen, sollt ihr ein wenig mehr über die talentierte Interieur-Bloggerin und ihre Design-Philosophie erfahren.

Cate St Hill studierte zunächst an der Bartlett School of Architecture, bevor sie dann in erster Linie für einige Jahre an Wohnprojekten arbeitete. Nach ihrem Master-Abschluss in Architekturgeschichte begann sie ihre berufliche Karriere als Designjournalistin und schrieb über Architekturprojekte sowie neue Gebäude für Building Design und das C Magazine. Aber schon früh hegte Cate eine immer stärker werdene Leidenschaft für Interieur-Design.

„Ich bin fasziniert davon, wie Menschen ein Haus zu einem Zuhause machen, wie ihre Besitztümer eine Geschichte erzählen und wie Raum, Licht und Texturen eine bestimmte Stimmung oder ein bestimmtes Gefühl erzeugen können.“Cate St Hill | Quelle: catesthill.com

Im Jahr 2011 begann Cate dieser Leidenschaft zu folgen und erschuf mit ihrem gleichnamigen Blog Cate St Hill ihre eigene kleine Nische im Internet – einen Ort, an dem sie zuerst ihr Interesse an allem, was visuell ansprechend und designbezogen war, teilte. Mit der Zeit konzentrierte sie sich immer mehr auf das, was sie am meisten interessierte: einfaches sowie alltagsbezogenes, funktionales skandinavisches Design. Allmählich fanden immer mehr ihrer eigenen Dekorationsprojekte sowie Renovierungsgeschichten auf ihrem Blog ein Zuhause und bald fragten sie Freunde sowie Familie in Sachen Einrichtung um Rat. Nach und nach wuchs auch ihre Leserzahl und sie gewann auf Pinterest sowie auf ihrem Instagram Channel eine stetig wachsende Fangemeinde für sich. Cate ist der festen Überzeugung, dass gutes Design für jeden zugänglich und erschwinglich sein sollte. Interieur-Design, welches einen funktionalen Nutzen hat, in seiner Schlichtheit überzeugt sowie für die Ewigkeit gemacht ist. Bei Cate dreht sich alles um minimalistisches, zurückhaltendes, skandinavisch inspiriertes Design, was sich nicht nur auf ihrem Blog, sondern auch in ihrem frisch renovierten Zuhause wiederfindet.

„Für mich ist Interieur mehr als nur eine Aussage oder eine Darstellung. Es geht um Orte, die so gestaltet sein sollten, dass sie zu unserem täglichen Leben passen. Und nicht so, wie wir sie nach außen wirken lassen wollen.“Cate St Hill | Quelle: catesthill.com

Und so verwandeltete sie ein dunkles, heruntergekommenes Haus in einen luftig hellen Ort mit blassgrauen Wänden sowie weiß gestrichenen Dielen. Hier und da findet sich ein Hauch von Retro-Charme, gepaart mit neutralem, dezentem Dekor, welcher zu einer perfekten Kulisse für den Alltag wird. In ihrem Zuhause ist die Liebe zu hellgrauen Tönen sowie zurückhaltendem Design unübersehbar, denn Cate hält sich stets an das Motto „weniger ist mehr“. Cate ist der Meinung, dass es nicht darum gehen sollte, ständig in neue Trends zu investieren, sondern sich seltener, dafür aber hochwertigere Produkte anzuschaffen. Produkte, die eine Geschichte erzählen und welche die Zeit überdauern. Es geht ihr vorzugsweise darum Räume zu erschaffen, die einem dabei helfen Momente der Ruhe im alltäglichen Leben zu finden. Auch Authentizität ist ein wichtiger Aspekt, der nicht nur in ihren eigenen vier Wänden eine große Rolle spielt, sondern der auch in ihrer Arbeit als Interieur-Stylistin an erster Stelle steht. So sollte sich die Persönlichkeit der Bewohner auch immer in ihrem Zuhause wiederfinden, denn erst durch die kleinen persönlichen Dinge wird eine Wohnung oder ein Haus erst wirklich zu einem eigenen Zuhause – einem Ort, an dem man sich heimisch fühlen kann, der einladend ist sowie eine ruhige und intime Atmosphäre ausstrahlt.

„Meine Design-Philosophie ist das Teilen von einfachem Design – Design, das in den Alltag passt. Das soll auch der von mir auf Instagram begonnene Hashtag #thesimpleeveryday verdeutlichen: Zelebriere einfach den Alltag, aber nehme auch die Schlichtheit in jedem Tag wahr.“Cate St Hill | Quelle: catesthill.com

Vor fast einem Jahr wagte Cate den großen Schritt in die Selbstständigkeit und sie bereut diesen bis heute nicht. Mittlerweile arbeitet sie als Bloggerin, Stylistin, Beraterin und Design- sowie Interieur-Autorin. Cate St Hill wurde von der Zeitschrift „Ideal Home“ zu einer der besten Interieur-Bloggerinnen Londons ernannt und war schon in der Marie Claire, Cosmopolitan, Elle Decoration sowie in Apartment Therapy mit ihrer Arbeit vertreten. Ihr Blog dient als inspirierende Interieur-Design-Quelle für die einfache, stilvolle Gestaltung, die zudem authentisch und für jeden erschwinglich sein soll. Wir sind froh darüber, dass Cate uns einen Einblick in ihr wunderschönes Zuhause gewährt hat. Wenn auch ihr noch auf der Suche nach einfachen sowie cleveren Interieur-Inspirationen seid, dann solltet ihr sie definitiv auf ihrem Blog, auf Pinterest und auf Instagram besuchen.

 

*aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Cate St Hill.