Eine ansprechende Ästhetik ist für viele von uns durchaus wichtig. Denn auch wenn sie oft übersehen werden, sind es eben die kleinen Details, die viel ausmachen. Ob gradliniges Design oder minimalistisches Branding – für einige hat dies mehr Bedeutung als für andere. Eine dieser ästhetisch-geprägten Persönlichkeiten ist sicherlich Matthew Spade, besser bekannt als Mat Buckets. Der Blogger aus Blackpool im Nordwesten Englands hat ein wirklich ausgeprägten Blick für Design und Dinge, die optisch ansprechend sind. Von lässiger Herrenmode und Accessoires über Interieur, Design- und Lifestyle-Themen, Matthews Repertoire ist vielfältig. Der Blog des anspruchsvollen und designorientierten Mannes ist zu einer häufig besuchten Inspirationsquelle für Menschen weltweit geworden.

Wir blicken zurück und zeigen euch, wie Matthews Weg begann und wie er durch das Sammeln und Posten von all den Dingen, die ihn so sehr inspirieren, zu einem begehrten Lifestyle- und Menswear-Blogger heranwuchs.

2008 startete Mat seinen Blog Buckets and Spades. Seine Webseite war sein Ort, um Bilder zu sammeln und zu speichern. Zu jener Zeit studierte er und sein Studium beinhaltete auch den Schwerpunkt Journalismus. Das Bloggen half ihm dabei, seinen Schreibstil wesentlich zu verbessern. Da er damals noch mit wenig Speicherplatz auskommen musste, nutzte Mat seinen Blog, um inspirierende Bilder aus der Design- und Modewelt zu sammeln und darüber zu schreiben. Mit der Zeit wurde dieser immer mehr zu einem persönlichen Tagebuch und er konnte stetig neue Leser für sich und seine Geschichten gewinnen sowie begeistern.

Damals bestand die Bloggersphere noch aus einer sehr kleinen Community, doch durch diese fand Mat eine Menge Inspiration und knüpfte schon früh Kontakte zu anderen gleichgesinnten Bloggern. Über die Jahre hinweg hat sich Mats Blog immer weiterentwickelt und auch seine Fangemeinde wuchs. Was einst als Fashion Blog begann, wurde bald zu einer Anlaufstelle für Mode-, Design-, Grafik-, Interieur- und Lifestyle-Themen. Es war und ist immer noch Mats Weg, seine eigenen, breitgefächerten Interessen mit seinen Lesern zu teilen. Oft macht er sich auf den Weg und besucht Ausstellungen, die ihn interessieren oder seine liebsten Coffee-Shops sowie Interieur- und Modeläden.

„Zeit ist immer gut genutzt und nichts ist verschwendet, wenn man sich auf den Weg macht und ein produktives Ziel hat.“Matthew Spade | Quelle: bucketsandspadesblog.

Neben seinem Blog startete Mat 2010 auch seinen Pinterest Account – auch hier war dies die perfekte Möglichkeit für ihn, seine vielen Interessen auf seinen Boards zu sammeln und inspirierende Bilder zu speichern. Pinterest gab ihm die Chance, an der Pin-It-Forward-Kampagne teilzunehmen, um den Ausbau der damals noch neuen Plattform in Großbritannien zu verstärken. Diese Kampagne verschaffte auch ihm neue Anhänger. So wuchs seine Followerzahl enorm und bis heute hat er über 390.000 Fans, die ihm allein auf Pinterest folgen. Seine Pinterest-Boards bieten eine großartige Auswahl an Themen, für die auch Mat sich begeistert. Durch die Kampagne und die dadurch gewonnenen Follower konnte er zudem seinen Blog weiter ausbauen.

Auch sein Instagram Account ist einen regelmäßigen Besuch wert, denn dort beweist der erfolgreiche Blogger, dass sein lässiger und klassischer Kleidungsstil nie aus der Mode gekommen ist. Basierend auf seiner Begeisterung für einfache und tragbare Männermode, wie z.B. ein schlichtes Hemd oder ein grauer Sweater, kombiniert er traditionell-inspirierte Kleidungsstücke sowie moderne, skandinavische Schnitte und rundet dies mit hochwertigen Accessoires ab. Auch auf Instagram zeigt Mat nicht nur gut durchdachte Looks, sondern auch seine Leidenschaft für Design, Interieur und Architektur. Diese Leidenschaft führt oft auch dazu, kurze Reisen in die britische Hauptstadt zu unternehmen, um seinen liebsten Kaffee-Spots, Kunstgalerien, Mode- und Einrichtungsläden in London – aber auch in ganz Großbritannien – einen Besuch abzustatten. Mat hat vor allem auf Instagram eine großartige Blogger Community gefunden. So oft er kann, verabredet er sich für Fotoshootings und Kampagnen mit gleichgesinnten Bloggern, wie Jordan Bunker, Oliver Hosoon, Brittany Bathgate und Fredrik Risvik, um gemeinsame Projekte zu realisieren.

„Bloggen erfordert immer Konsequenz und Geduld – dies sind Eigenschaften von mir. Es ist äußerst lohnenswert, sich Zeit zu nehmen und in die Community einzutauchen. Tägliche Besuche anderer Blogs, die Teilnahme an Gesprächen und das Teilen von Inspirationen standen für mich immer an erster Stelle.“Matthew Spade | Quelle: bucketsandspadesblog.

Immer öfter haben sich auch bezahlte Jobs durch das Bloggen ergeben. Nachdem Mat seinen Abschluss gemacht und im Marketing für ein Herrenunternehmen gearbeitet hatte, entschied er sich im Jahr 2015 voll und ganz als Freiberufler durchzustarten. Seitdem konzentriert Mat sich auf seinen Blog, auf die Social-Media-Beratung sowie die freiberufliche redaktionelle Arbeit. Mat Buckets und sein Blog sind zu einer unverzichtbaren Anlaufstelle für all diejenigen geworden, die auf der Suche nachästhetisch-inspirierter Männermode und hochwertigen Lifestyle-Produkten sind. Wir werden den ambitionierten Engländer auch weiterhin begleiten und sind gespannt, welche Projekte wir in Zukunft noch von ihm erwarten können.

Fünf interessante Fakten über Mat Buckets, die ihr wissen solltet:

  • Seine Freundin Hollie wettete mit ihm, dass er das Bloggen nicht lange durchhalten würde – er belehrte sie eines Besseren. Zum Glück ist das Paar immer noch zusammen und erst kürzlich haben die beiden in Las Vegas geheiratet.
  • Wenn es um Mode geht, ist Mat absolut von dunkelblauen Tönen besessen. Selten sieht man ihn das Haus verlassen, ohne dass er seine Lieblingsfarbe trägt.
  • Der Name seines Blogs steht in engem Zusammenhang mit seiner Heimatstadt, die in der Nähe des Ozeans liegt: Mats Lieblingsspielzeug aus seiner Kindheit waren nämlich Eimer und Schaufel (bucket and spade).
  • Wenn Mat sich einen Tag freinimmt, findet man ihn wahrscheinlich im örtlichen Pub, denn er liebt es einfach, ein gutes Craft-Bier zu trinken.
  • Obwohl sich für ihn die meiste Zeit alles online abspielt, liest er doch am liebsten Print-Magazine. Er gibt zu, dass er ein bisschen von Tim und Struppi besessen ist – er liebt die Geschichten und den Schreibstil von Hergé.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Das Headerbild ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Matthew Spade.