Ellie Bullens Instagram ist einer dieser Accounts, der einem durch seine unendliche Vielfalt im Hinterkopf bleibt. Ihr Feed ist gespickt mit leckeren Rezeptideen und ihren eigenen köstlichen Variationen, mit denen sie ihre Fans immer wieder begeistert. Sie liebt es, sich gesunde Rezepte auszudenken, Essen in Kunst zu verwandeln (das Auge isst ja bekanntlich mit) und mit allen Zutaten zu arbeiten, die die Natur zu bieten hat. In unserem Interview mit der jungen Food-Bloggerin fanden wir raus, wer oder was sie zu ihren kulinarischen Experimenten antreibt und wie damals alles für sie angefangen hatte.

Magst Du dich kurz vorstellen und uns ein wenig von Dir erzählen?

Mein Name ist Ellie, bekannt bin ich durch Elsa’s Wholesome Life. Ich komme ursprünglich aus einer kleinen Stadt am Strand an der Ostküste Australiens, bin aber vor kurzem nach Bali gezogen. Hier konzentriere ich mich gerade darauf, meine Social Media Reichweite auszubauen, mehr zu bloggen und verschiedene Kulturen und Ihre Gerichte kennenzulernen. Ich habe vor Kurzem auch meinen Bachelor in Ernährungswissenschaften abgeschlossen.

Erzähl uns doch einmal mehr von Deiner neuen Heimat und Deinem alltäglichen Leben?

Naja, ich lebe momentan zwar in Bali, reise aber sehr viel, deswegen gibt es kaum einen alltäglichen Tagesablauf für mich, es ist immer wieder aufs Neue spannend! Wenn ich hier in Bali bin, gehe ich morgens ins Fitnessstudio und dann in ein kleines Café zum Mittagessen. Nachmittags gehe ich gerne schwimmen oder mache ein paar Fotos, bevor ich abends koche und an meinem Blog und Instagram arbeite.

Wann hast Du das erste Mal darüber nachgedacht Deinen eigenen Blog zu starten und warum?

Während meines Studiums habe ich mich bei Instagram angemeldet und einfach ständig Fotos von meinem Essen hochgeladen. Mit der Zeit habe ich immer mehr Kommentare von Leuten bekommen, die gerne meine Rezepte haben wollten und meinten, dass ich doch einen Blog starten sollte. Und so führte eins zum andern und mein Blog war geboren!

Wie würdest Du die Philosophie und den Inhalt Deines Blogs beschreiben?

Ich zeige gerne eine gute Mischung aus Essen, Rezepten und meinen Reisen. Ich habe noch nicht wirklich mit dem Ernährungsaspekt angefangen, plane aber in Zukunft mehr und mehr in der Richtung zu machen auf meinen Kanälen. Meine Rezepte sind alle pflanzenbasiert/vegan und in meinen Reiseblogs zeige ich sehr gerne Orte, die ich besucht und wo ich selber lokale Gerichte probiert habe.

Welche Auswirkung denkst Du hat Social Media auf deine Karriere?

Meine Karriere wäre heute eine andere, hätte ich damals nicht mit Social Media angefangen. Mein Blog ist durch meine anderen Social Accounts entstanden und durch Instagram habe ich angefangen, mein Leben mit meinen Fans zu teilen, man kann also sagen, dass Social Media meine Karriere gestartet hat. Frisch von der Uni waren meine Jobperspektiven in meiner Branche nicht wirklich gut, ich bin also sehr glücklich, dass Instagram und mein Blog sich so gut entwickelt haben, dass ich mein eigenes Geschäft aufbauen konnte. Ich habe dadurch zum Beispiel einen Buchvertrag angeboten bekommen unter dem am 01. August mein erstes Buch erscheinen wird.

Und wie gehst du mit den Social Media Kanälen um, vor allem mit Deinem Erfolg auf Instagram?

Es ist definitiv so, dass ich den ganzen Tag beschäftigt bin und sich das eigene Leben darum herum abspielt, deswegen ist es manchmal auch hart mental abzuschalten. Manchmal packe ich Laptop und Smartphone einfach weg, besonders beim Essen, damit ich eine Pause habe.

Was ist zur Zeit Dein Lieblingsessen und arbeitest Du am liebsten mit bestimmten Zutaten? Wenn ja, welche?

Mein Lieblingsessen momentan sind Poke Bowls (vegan) und meine Lieblingszutat ist Tempeh, welche zum Kochen dieser Bowls verwendet wird. Tempeh ist sehr günstig und einfach hier in Bali zu bekommen

Wie sieht deine Grundausstattung aus, was muss unbedingt dabei sein?

Auf jeden Fall mein iPhone, MacBook und meine Kamera natürlich. Ich bin aber auch old school und liebe es, einfach nur mit Notizblock und Stift Listen zu schreiben, Ideen schnell festzuhalten und Rezepte zu notieren.

Wie bearbeitest Du Deine Fotos und welche App nutzt Du dafür?

Ich bearbeite Fotos immer auf meinem Computer mit Adobe Lightroom. Ich benutze hierbei meine eigenen Presets (wie Filter), die ich auf meine Fotos lege und dann je nach Content leicht verändere. Für die Zukunft plane ich, Pakete mit diesem Presets auf meinem Blog zu verkaufen, weil ich immer wieder Anfragen bekomme, wie ich denn meine Fotos bearbeite.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ellie Bullen / Elsa´s Wholesome Life