Bereits die Anzahl an Ländern, die Agnieszka „Aggie“ Lal bis zum Abschluss ihres Studiums bereist hat, ist größer, als andere Leute in ihrem ganzen Leben zu sehen bekommen. Im Alter von 19 Jahren ist die gebürtige Polin nach Australien gezogen, wo sie ihr Studium – unter anderem mit einem Auslandssemester in Brasilien – absolvierte. Nach einschneidenden privaten Erlebnissen beschloss Aggie, dass sie einen Tapetenwechsel braucht und kaufte sich ein One-Way-Ticket nach Los Angeles, was bis heute ihre Wahlheimat ist. Wir möchten euch heute Aggie’s motivierende Einstellung, ihre faszinierenden Reisen und ihre Arbeit als Travel Influencer näher bringen.

Aggie beschreibt sich selbst als abenteuerlustig und immer auf der Suche nach einem Action-Kick. So zählen neben vielen Bildern von Traumstränden auch Fotos von einem ausgiebigen Bad mit Elefanten in Chiang Mai oder in einer Cenote in Mexiko, einer Kajaktour auf den Philippinen oder aber von Aggie’s 54-tägigem Segeltörn über den Pazifischen Ozean zu ihrem Repertoire. Egal ob Entspannungsurlaub mit Spabereich im Hotel oder Abenteuerreise mit viel Adrenalin – Aggie ist für alles offen, probiert alles aus und hat immer schon das nächste Reiseziel im Visier.

Ihre verschiedenen Kanäle nutzt sie dabei sehr individuell und auf den Zweck der Plattform angepasst. Ihr Instagram-Account lädt zum Träumen ein. In diesem visuellen Netzwerk teilt Aggie die schönsten Fotos ihrer Reisen, posiert gekonnt an Palmen oder am Strand, zwischen Monumenten und Denkmälern und entführt und uns so in die Welt des Reisens. Jedes ihrer Fotos hier ist ein Hingucker, ein perfekter Treffer und landet sicherlich im Reiseinspirations-Ordner vieler ihrer fast 250.000 Follower auf Instagram. Zusätzlich zeigt Aggie mit Instagram tagesaktuelle Fotos und nimmt uns fast live auf ihre Reisen mit.

Die Videoplattform YouTube nutzt Aggie für zwei Schwerpunktthemen: Reisetagebücher und Motivationsvideos. Seit rund einem Jahr bedient sie die Videoplattform, mit wenigen Ausnahmen veröffentlicht sie hier mehrere Videos pro Monat. In ihren Reisetagebüchern, bei denen Aggie meist einen bestimmten Tag, einen bestimmten Ort oder ein bestimmtes Ereignis mit der Kamera begleitet, erhalten wir einen ungefilterten, genaueren Einblick in die Reisen der jungen Polin. In ihren Videos nimmt sie uns mit auf einen Reiseabschnitt ihres pazifischen Segeltörns, auf ihren Fallschirmsprung in Dubai oder erklärt uns, was sie in den Städten und Ländern auf ihrer Reise erlebt hat.

Neben Reisetagebüchern veröffentlicht Aggie auf ihrem YouTube-Kanal auch jeden Montag ein Video, das Motivation und Inspiration für die Zuschauer liefern soll. In dieser Kategorie erklärt sie unter anderem, wie sie das Reisen in ihren Alltag integriert und finanziert, eines der meistgefragten Themen ihrer Follower. Mit ihren Inhalten auf YouTube motiviert sie Menschen, ebenfalls ihren Ambitionen und Träumen zu folgen und gibt grundsätzlich viele Ratschläge zur Selbstfindung. Die positive und überzeugende Art von Aggie ist ansteckend – nach einem ihrer Videos möchte man am liebsten sofort den nächsten Flug buchen oder das nächste Herzensprojekt beginnen.

Ihren Blog wiederum nutzt Aggie für alles, was dem Leser bei seiner nächsten Reise nützen könnte. Sie teilt hier neben ihren schönen, inszenierteren Fotos – welche wir von Instagram schon kennen – auch echte Schnappschüsse, gibt Reisetipps und Empfehlungen zu Hotels und Restaurants. So ist ihr Blog ein echter Reiseguide, denn man vor jedem Urlaub oder Städetrip nach Infos durchforsten kann.

Aggie ist einer der wenigen Influencer, die auf den einzelnen Kanälen auch unterschiedlichen Content bereitstellt. So ist für jede Ziel- und Nutzergruppe ein echter Mehrwert geboten und auch Follower einer der Kanäle haben Grund, die anderen Plattformen zu besuchen – denn überall gibt es neue Inhalte zu entdecken. Die unterschiedliche Nutzung der Kanäle ist auch für Firmen aus der Reisebranche, die mit Aggie zusammenarbeiten, interessant. Sie kann ein Komplettpaket anbieten: detaillierte Hotelinfos in einem Blogpost, eine Tour durch das Hotelresort auf ihrem YouTube-Kanal und das Foto der schönsten Location der Anlage auf Instagram. Damit ist die reiselustige Frau ein attraktiver Kooperationspartner und wir können davon ausgehen, dass sie mit der Unterstützung von Brands, Hotels und Airlines noch deutlich mehr reisen wird und uns weiterhin mit atemberaubenden Fotos an diesen Reisen teilhaben lässt.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Aggie Lal