Brieanne „Bri“ Emery hat ihre Bestimmung gefunden. Schon als Teenager war sie kreativ, bastelte an Inspirations-Collagen in einem Bullet Journal und war fasziniert von Typographie; ihre Berufswahl traf sie entsprechend früh. Ihr beruflicher Werdegang verläuft seitdem nahezu perfekt. Wir möchten ihren Karrierepfad und ihre Arbeit heute genauer beleuchten und laden euch ein, mit uns in die Designwelt von Bri Emery einzutauchen.

a new beginning. ✨

A post shared by bri emery / designlovefest (@designlovefest) on

Ursprünglich kommt Bri aus einem Vorort von Chicago. Für ihr Grafikdesign- und Branding-Studium verschlug es sie nach Los Angeles, Kalifornien, wo sie 2007 ihren Abschluss am FIDM (Fashion Institute for Design and Merchandising) machte. Nur zwei Jahre später gründete sie ihren Blog Design Love Fest, der kurze Zeit später schon von täglich tausenden Nutzern gelesen wurde. Dort teilt sie bis heute ihre Leidenschaft für DIY, Grafikdesign, Interior und Typografie, stets mit einem Hang zum Unerwarteten. Ihr klares Design, gepaart mit poppigen Farben, wird schnell zur ihrem unverkennbaren Aushängeschild.

Nur zwei Jahre später, im Jahr 2011, gründete Bri das Designlovefest Studio. Hier bietet sie ihren Kunden das komplette Paket an Grafikdesign und Branding, setzt Shootings und Workshops um. In den Räumlichkeiten entstanden viele Projekte mit bekannten Marken wie Gap, Target, Pantene, Samsung, Nespresso, Nordstrom und Proctor & Gamble. Trotz ihren zahlreichen eigenen Projekten für Design Love Fest ist Bri nicht zu bremsen: Sie arbeitet für verschiedene Magazine, sowohl als Printdesigner als auch in Form von Kolumnen, die sie schreibt. Sie kreiert Logos für Kunden, konzipiert Corporate Identities und gestaltet Webseiten – und all das noch bevor sie 30 Jahre alt wurde.

our dining room all dressed up 💫 photo by @tessaneustadt

A post shared by bri emery / designlovefest (@designlovefest) on

Auf Instagram beweist Bri mit fast 800.000 Followern, dass sie ein Profi ist. Hier präsentiert sie eine perfekte sowie bunte Mischung aus ihren beruflichen Arbeiten, Reiseerinnerungen, kreativen Beiträgen anderer Influencer, aber auch privaten Impressionen aus ihrem Leben abseits der Arbeit. Bri nutzt die Plattform sehr abwechslungsreich, zeigt uns aber mit jedem Beitrag, dass sie ihrem persönlichen Branding und ihrem Farbkonzept treu bleibt.

Bri’s Liste der erfolgreichen Projekte scheint fast unendlich. Eine der bekanntesten Kollaborationen ist wohl ihre eigene Kollektion an Bechern, Papptellern und Servietten mit dem Geschirrhändler Cheeky, exklusiv verkauft beim amerikanischen Discounter-Riesen Target. Weiterhin – den meisten unbewusst – bekannt ist ihre Zusammenarbeit mit Innendesignerin Emily Henderson, über die wir bereits berichtet haben. Bri gestaltete die Website für Emily, während Emily sich der Gestaltung von Wohn- und Esszimmer von Bri’s Zuhause annahm. Die Fotos des Wohnzimmers sind denjenigen, die Pinterest gerne durchforsten, sicherlich schon mehrfach begegnet.

Ihre Expertise behält Bri aber nicht für sich: In verschiedenen thematischen Workshops, die bisher allesamt ausverkauft waren, lehrt Bri neben kreativen Themen wie Kalligrafie für Anfänger und Fortgeschrittene auch, wie man eine Social Media Strategie entwickelt und damit seine eigene Marke auf- und ausbauen kann. Die Workshops wurden bisher immer in Los Angeles abgehalten, ein weiterer Social Media Workshop fand auch bereits in Berlin statt. Um den hohen Ansturm an Teilnehmern abzudecken und die Lehrinhalte auch international anbieten zu können, hat Bri einen 1,5-stündigen Online-Workshop zum Thema Social Media erstellt, der jederzeit von Nutzern gekauft werden kann.

behind the scenes on the @showmeyourmumu shoot happening in my backyard. 💕

A post shared by bri emery / designlovefest (@designlovefest) on

Bri’s Arbeiten zuzuschauen ist eine wahre Freude. Man sieht, dass sie ihre Berufung gefunden hat, dass sie in ihrem Job aufgeht und in jedes neue Projekt ihr Herzblut steckt. Mit erst 31 Jahren hat Bri sich einen Namen in der Branche gemacht, ist online und offline gefragt und bekannt. Wir sind gespannt, welche Möglichkeiten sich Bri noch eröffnen und bestaunen bis dahin weiterhin ihre Werke, die sie mit uns auf Design Love Fest teilt.

 

*Aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss