Was kann es Besseres geben als spannende Reisen und prägende Erfahrungen mit jemandem zu teilen, den man liebt? Für Charlie und Lauren aus England ist nichts damit vergleichbar. Das Paar lebt seinen gemeinsamen Traum und reist nun schon seit einigen Monaten gemeinsam um die Welt. Auf ihrem Reiseblog Wanderers & Warriors und ihrem gleichnamigen Instagram Account nehmen sie uns mit auf ihren Weg und begeistern uns mit ihren Bildern von den romantischsten bis hin zu den exotischsten Orten dieser Erde. Wir haben die zwei kontaktiert und mit ihnen über ihren spannenden Werdegang und zukünftige Reisen gesprochen.

Zu Beginn möchten wir erst einmal etwas mehr über euch erfahren. Wo kommt ihr her?

Wir sind Charlie und Lauren und kommen ursprünglich aus Großbritannien. Aufgewachsen sind wir dort in einer ganz kleinen Stadt namens Peterborough. Dort leben wir aber nicht mehr, denn wir nutzen unsere Liebe zum Reisen und die Leidenschaft fürs Leben, um die Welt zu bereisen.

Wie habt ihr zwei euch kennengelernt?

Das ist echt eine ganz lustige Geschichte, denn wir sind in derselben Stadt aufgewachsen, auf eine Schule gegangen und hatten ein paar gemeinsame Freunde. Allerdings haben wir nie miteinander gesprochen, bis sich unsere Wege eines Tages im ortseigenen Einkaufszentrum kreuzten. Wir waren beide nur zum Heimatbesuch in der Stadt und das Reisen war direkt der Gesprächsaufhänger. So kam eins zum anderen und nur sechs Monate später buchten wir uns ein „One-Way“-Ticket nach Indien.

Erzählt uns mehr über euren ersten gemeinsamen Trip.

Indien war eine einzige Achterbahn der Gefühle. Es war Laurens erstes Mal in Asien. Zum Glück war unsere Bindung zueinander schon dort sehr stark, denn die neue Kultur, das indische Chaos und die Hitze stellte unsere Beziehung auf die Probe. Menschen bilden sich immer unterschiedliche Meinungen zu anderen Ländern basierend auf eigenen Erfahrungen: Für uns war Indien eine großartige und interessante Reise, allerdings würden wir im Nachhinein nicht noch einmal zwei Monate am Stück dort verbringen.

Wann habt ihr das erste Mal darüber nachgedacht, euer Leben und eure Beziehung in den sozialen Medien zu präsentieren und einen Blog zu gründen?

Bevor wir uns auf den Weg nach Indien gemacht haben, hatten wir schon einen gemeinsamen Online Shop für Bekleidung, daher kommt auch der Name Wanderers & Warriors. Darüber hatten wir schon eine kleine Community auf Instagram aufgebaut und uns schließlich dazu entschlossen, den Account in unseren Pärchen-Reise-Account zu ändern. Wir wollten dort einfach unsere persönlichen Erlebnisse festhalten und haben zu dem Zeitpunkt damals niemals gedacht, dass es sich zu dem entwickelt, was es jetzt ist.

Welche Auswirkungen haben die sozialen Netzwerke auf eure Karriere?

Grundsätzlich haben wir unsere Karriere nur durch soziale Netzwerke gestartet. Wir würden sagen, 75 % unseres Einkommens beziehen wir durch Instagram und nutzen die Plattform ganz stark, um mit neuen Firmen und Kunden zu kommunizieren.

In den letzten sechs Monaten haben wir dann angefangen, uns auch mehr auf unseren Blog zu fokussieren. Damit wir neben den sozialen Netzwerken ebenso unsere eigene Platform nutzen, um so Reichweite generieren können.

Und wann habt ihr euch dazu entschieden euren Blog in Vollzeit zu betreiben?

Nachdem wir im Dezember 2017 auf den Philippinen etwas Zeit mit dem erfolgreichen Backpacker und Travel-Blogger Jackson Groves verbracht haben. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits unseren Blog, haben diesen aber eher als Reisetagebuch genutzt. Jackson hat uns dann etwas näher in das Thema SEO und professionelles Bloggen eingeführt. Kurz darauf haben wir seine Tipps in die Tat umgesetzt und stecken aktuell sehr viel Zeit und Arbeit in den Blog.

Wie würdet ihr die Philosophie und die Inhalte eures Blogs beschreiben?

Unser Blog ist auf jeden Fall ein Reise-Blog mit einer Menge hilfreicher Tipps für Abenteuer, egal ob man alleine oder als Pärchen reist. Dort schreiben wir alle unsere Informationen zu Unterkünften, Sehenswürdigkeiten, Restaurants und alles Wissenswertes über verschiedene Orte nieder.

Was war bisher die schönste Erinnerung eurer Reisen?

Wir würden sagen die „Wild Safari Tour“ in Sri Lanka. Immer wieder reden wir davon und sagen was für eine tolle Erfahrung diese Tour war. Die Natur, die wilden Tiere, die Elefanten – und alles nur ein paar Zentimeter von deinem 4×4 Wagen entfernt.

Habt ihr schon Pläne für die nächsten drei Monate?

In ein paar Tagen geht es für uns von Bali aus nach Lombok für knapp einen Monat und von dort dann nach Thailand. Aber oftmals ändern sich unsere Pläne. Darum nehmen wir jeden Tag so wie er kommt und genießen ihn in vollen Zügen.

Habt ihr abschließend noch ein paar Reisetipps für unsere Leser?

Wir würden nicht unbedingt Tipps sagen, aber etwas, das wir über die letzten Jahre gelernt haben: Nehmt jeden Tag so wie er kommt. Stresst euch nicht selbst, sondern genießt eure Zeit während einer Reise.

„Nehmt nicht alles zu ernst und stresst euch nicht unnötig.“Charlie & Lauren

Das reiseverrückte Paar lässt uns auf Instagram an ihrer Liebe und ihren Reisen teilhaben. Sie zeigen uns, neben den schönsten Orten auf dieser Erde, dass es nicht viel benötigt um glücklich zu sein und sind eine wahre Inspiration für all diejenigen, die einen minimalistischen Lebensstil anstreben. Wir werden den Weg des verliebten Paares weiterhin verfolgen und sind gespannt, wohin die nächste Reise geht.

 

*aktuelle Zahlen zum Redaktionsschluss

Copyright: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Charlie & Lauren.