Wer sich für eine pflanzliche Ernährung entscheidet, der ist in seinem Umfeld oft alleine mit dem gewählten Lifestyle. Gerichte ohne tierische Produkte sind für viele fremd und gerade in größeren Gruppen ist es für Veganer oder Vegetarier oft schwer, Verständnis für den eigenen Lebensstil zu finden. Hier setzt Deliciously Ella With Friends an, unser Kochbuch des Monats der beliebten UK-Bloggerin Ella Mills. In einem erfrischenden Vorwort spricht Ella das aus, was viele denken: Anderen den pflanzlichen Lifestyle aufdrängen zu wollen ist weder schön, noch wird es überzeugen. Deswegen ist Deliciously Ella With Friends anders als viele pflanzliche Rezeptsammlungen. Viel mehr dient das Kochbuch als Hilfestellung für all diejenigen, die Familie und Freunde nicht vom veganen Leben, sondern von gesunden, schmackhaften Speisen für jede Gelegenheit überzeugen wollen. Wieso wir ihre inzwischen vierte Veröffentlichung so toll finden, könnt ihr im heutigen Review lesen.

Die Aufmachung

Deliciously Ella With Friends zeigt schon mit dem Cover, was auf den über 280 Seiten zu finden ist: Gerichte zum Teilen mit den Liebsten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Die Abbildung von Gruppen, die für die verschiedensten Anlässe zusammenkommen und sich kulinarisch nicht lumpen lassen möchten, finden sich im ganzen Buch wieder: Authentische Fotos vom Picknick mit Freunden, vom Gartenfest im Freien oder vom gemütlichen Mädelsabend mit Cocktails – alles ist vertreten und regt schon allein damit zur Planung des nächsten Treffens an. Die Fotos der Rezepte sind rustikal gehalten, mit einem leichten Vintage-Touch auf den Bildern, der optisch wunderbar zum servierten Essen passt.

Der Inhalt

Über 100 Rezepte finden sich in Deliciously Ella With Friends, unterteilt in die verschiedenen Mahlzeiten, die man üblicherweise kennt: Von Frühstück über leichte Mittagessen bis hin zu Festessen ist alles dabei und auch leckere Rezepte für Partys, Desserts und Cocktails kommen nicht zu kurz. Unterteilt in süße und deftige Frühstücksideen, Beilagen oder sogar thematisch-orientierte Menüs finden wir viele Anregungen, was wir unseren Liebsten servieren oder als rein pflanzliche Option zu einem Fest beitragen können.

Die meisten Rezepte sind ab vier Personen ausgelegt und wunderbar miteinander kombinierbar. Viele der Rezeptideen sind die perfekte Ergänzung zu anderen Speisen innerhalb des Buches. Zu jedem einzelnen Rezept hat Ella einige persönliche Worte verfasst, in welchen sie entweder über die Idee hinter diesem oder über die Besonderheiten der Zusammensetzung spricht. Zudem gibt sie einen Hinweis, welches andere Gericht dazu passt oder wie man das Gericht zusätzlich mit verschiedenen Lebensmitteln abwechslungsreicher gestalten kann.

Unser Fazit

Wir mögen Deliciously Ella With Friends nicht nur, aber vorwiegend wegen seiner unfassbar leckeren Rezepte – wie zum Beispiel den Blueberry Pancake Stacks aus dem Frühstücks-Teil, welchen wir neben Heidelbeeren auch noch mit Feigen, Trauben und Apfel-Sternen angerichtet und mit einem Topping aus weißer Schokolade und Matcha garniert haben. Ein wahrer Gaumenschmaus!

Die einfachen Gerichte überzeugen uns aber nicht nur geschmacklich, sondern weil sie auch praktikabel sind: Die meisten Lebensmittel aus den Rezepten sind vielfach im Buch zu finden – keine Chance also für einmal verwendete und danach im Schrank vergessene Zutaten, sondern eine wiederholte Verwendung von gesunden, nährstoff- und vitaminreichen Leckereien. Nachdem ihre vorherigen drei Publikationen bereits ein voller Erfolg waren, können wir nach dieser Anschaffung den Hype verstehen – und hoffen, dass ein Besuch in Ellas Londoner Deli auch für uns bald zur Realität wird und wir uns von den Köstlichkeiten der Buchautorin höchstpersönlich überzeugen können. Bis dahin könnt ihr euch entweder selbst eines ihrer vier Kochbücher zulegen oder auf ihrer Webseite oder ihrem Instagram Account vorbeischauen, wo ihr euch stundenlang durch leckere Rezepte lesen könnt.

MerkenMerkenMerkenMerken